ᐅ Dynamische Preisgestaltung: mehr Gewinn für Vermieter

Dynamische Preisgestaltung: PriceLabs vs Wheelhouse vs Beyond

ᐅ Dynamische Preisgestaltung: mehr Gewinn für Vermieter

Dynamische Preisgestaltung kann dir helfen, zusätzliche Einnahmen zu generieren. Dabei nutzt du eine Software, die deine Übernachtungspreise optimiert. Außerdem schenkt sie dir Zeit, indem sie deine Preise automatisch an die Konkurrenz anpasst. Also musst du dich um noch weniger kümmern und holst am Ende mehr Umsatz heraus. Klingt gut? Ist es auch.

Zu den weiteren Features zählen Mindestraten und Mindestaufenthaltsdauer. Demnach kannst du sicherstellen, dass du nie zu wenig verlangst oder zu wenig Tage am Stück gebucht werden. Die Regeln lassen sich aber auch ausschalten oder pausieren – ganz wie du magst.

Wie funktioniert die dynamische Preisgestaltung?

Durch die ständige Überwachung der Marktaktivitäten passt ein dynamisches Pricing-Tool deine Raten automatisch an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn z.B. ähnliche Objekte ihre Raten an einem bestimmten Datum senken, wird das dynamische Pricing Tool deine Raten auch entsprechend verringern. Andersherum genauso: Wenn weniger Wohnungen oder Häuser in deinem Markt verfügbar sind, erhöht die Software deine Raten. So profitierst du automatisch von der gestiegenen Nachfrage.

Dynamische Preistools können direkt mit Kanälen wie Airbnb und FeWo-Direkt verwendet werden. Alternativ laufen die Preisoptimierungen über dein PMS (Property Management System) oder einen Channelmanager wie Smoobu.

Mit anderen Worten, dynamisches Pricing ist die häufige Überprüfung und Änderung von Übernachtungspreisen und es ist absolut essentiell für jede Revenue Management Strategie für Ferienvermietungen.

Revenue Management zielt darauf ab, den Umsatz durch eine Kombination aus Marketing, Restriktionen und Preisgestaltung zu maximieren. Deine Preise ändern sich passend zu den aktuellen Marktbedingungen. So lässt sich auf das Jahr gesehen für jede Immobilie wesentlich mehr Einnahmen generieren.

Warum du automatische Preise nutzen solltest

Viele Vermieter haben erkannt, dass sie ihr Einkommenspotenzial maximieren können, indem sie ihre Mietpreise anpassen, um den “Sweet Spot” zu treffen, bei dem die Nachfrage auf die Verfügbarkeit trifft. Das Problem ist, dass die Mietmärkte variabel und volatil sind. Außerdem können die Preise jederzeit abstürzen – oder eben in die Höhe schießen.

Wenn du versuchst, selbst den Überblick zu behalten, hast du immer das Gefühl, einen Schritt hinterher zu sein. An dieser Stelle kommen dynamische Preistools wie PriceLabs, Wheelhouse, Beyond (früher Beyond Pricing), Airbnb (smart pricing) und andere ins Spiel. Diese Dynamic Pricing Tools sind in den letzten Jahren auf den Markt gekommen. Sie werden immer ausgefeilter und besser darin, die besten Preise für Immobilienvermietungen vorherzusagen.

Einige der Tools mögen ein wenig kompliziert erscheinen. Ein Argument dafür, sich trotzdem einzuarbeiten: Fallstudien haben gezeigt, dass eine dynamische Preisgestaltung die Einnahmen um bis zu 40 % steigern kann! Du verlierst also eher viel Geld, wenn du keine dynamische Preisgestaltung verwendest.

Welche Tools mit dynamischer Preisgestaltung sind mit Smoobu verbunden?

PriceLabs

PriceLabs ist ein innovatives und einfach zu bedienendes Revenue Management Tool für die Ferien- und Kurzzeitvermietungsbranche. Du kannst Preis- und Mindestaufenthalts-Updates in deinem PMS oder Channelmanager automatisieren. Von dort aus werden die Daten auf deinen Buchungsportalen und deiner persönlichen Website übernommen.

Du kannst alles automatisiert laufen lassen und dadurch deine Anzahl der Buchungen erhöhen. PriceLabs hat einen starken Fokus darauf, dass die Nutzer ihre eigenen Regeln erstellen können, was es unabhängiger von Marktdaten macht.

Das ist auch der Grund, warum PriceLabs das einzige Tool ist, das an jedem Ort eingesetzt werden kann, auch dort, wo es wenig Marktdaten gibt.

Schau dir unser Webinar mit PriceLabs zur dynamischen Preisgestaltung hier an

Wheelhouse

Wheelhouse ist ein Revenue Management Tool, das von einem Team aus promovierten Datenwissenschaftlern und Revenue Management Veteranen entwickelt wurde. Die Wheelhouse Pricing Engine analysiert jede Nacht über 10 Milliarden Datenpunkte, um deine Preisgestaltung basierend auf der Marktnachfrage in Echtzeit zu optimieren.

Die Empfehlungen von Wheelhouse basieren auf der historischen Buchungsleistung, Echtzeit-Marktaktivitäten, saisonalen Trends und der lokalen Nachfrage. Wheelhouse aktualisiert deine Preise jede Nacht, um sicherzustellen, dass du in der Hochsaison mehr verdienst und in der Nebensaison mehr buchst.

Wheelhouse liefert datengesteuerte Empfehlungen für jede Einstellung, die auf einer Analyse deiner Vermietung und des lokalen Marktes basieren. Sieh dies als einen Ansatz für deine Preisstrategie. Du kannst schnell und einfach sehen, welchen Einfluss jede Einstellung auf deine Preisstrategie hat – und bei Bedarf Anpassungen vornehmen.

Schau dir unser Webinar mit Wheelhouse hier an

Beyond (ehemals Beyond Pricing)

Beyond ist ein Revenue Management Tool, das von Veteranen aus der Airline- und Hospitality-Branche gegründet wurde. Hier läuft die dynamische Preisgestaltung gezielt durch lokale Analysen, um das Umsatzwachstum zu maximieren.

Das Unternehmen hat Buchungen im Wert von Milliarden von Dollar bepreist, ist in tausenden von Märkten weltweit tätig und lässt sich mit allen großen Reiseagenturen und Property Management Software Systemen integrieren.

Um die Tagespreise zu ermitteln, analysiert Beyond täglich über eine Milliarde Datenpunkte und berücksichtigt dabei Faktoren, die die Nachfrage in deinem Markt beeinflussen, wie Saisonalität, Wochentag und lokale Veranstaltungen. Alle Preise schwanken um den Basispreis, den du für dein Angebot in Beyond einstellst. Ihr Algorithmus erstellt einen wettbewerbsfähigen Tagespreis für bis zu 12 Monate in die Zukunft.

Schau dir unser Webinar mit Beyond zum Thema dynamische Preisgestaltung hier an

Warum du dich über ein PMS / Channelmanager verbinden solltest

Pricing Tools an sich sind großartig und sie können alle mit den meisten der großen Portale integriert werden. Allerdings können weder Wheelhouse noch PriceLabs derzeit mit FeWo-Direkt integrieren. Außerdem integrieren sie sich nie mit deiner eigenen Website.

Daher kannst du eine viel stärkere Wirkung erzielen, wenn du diese Tools mit einem Channelmanager wie Smoobu verbindest. Dadurch kannst du auch sicherzustellen, dass du deine perfekte Preisstrategie auf alle deine Verkaufskanäle ausrollst. Zusätzlich dazu kannst du in den meisten Channelmanagern Zusatzverkäufe für dein Lieblingsportal und vor allem für deine Website erstellen. Das bringt weiteren Umsatz. So kannst du dann beispielsweise ein Willkommenspaket mit Essen und Wein anbieten. Somit kann der Kunde das buchen und du verdienst zusätzlich daran.ᐅ Dynamische Preisgestaltung: mehr Gewinn für Vermieter

Preisvergleich: Wie viel kosten diese Tools?

Beyond und Wheelhouse erheben eine Provision auf deine Buchungsumsätze, die zwischen 0,75 und 1,5 % liegt, je nachdem, welchen Tarif du buchst und in welcher Region du tätig bist. Im Gegensatz dazu berechnet PriceLabs eine feste Gebühr ab 9,99 USD pro Monat.

Preislich gesehen bist du mit Beyond oder Wheelhouse besser dran, wenn du eine risikoarme Strategie verfolgen willst oder deine Vermietungen relativ günstig sind. Ähnlich wie bei Smoobu sind wir Freunde des PriceLabs-Ansatzes. Denn eine Flatrate pro Einheit bedeutet, dass du für das Produkt bezahlst, aber jeder zusätzliche Umsatz, der erzielt wird, direkt auf dein Konto fließt, ohne zusätzliche Provisionen.

Was ist mit dem “kostenlosen” Tool von Airbnb?

Airbnb hat ein eigenes Tool zur dynamischen Preisgestaltung. Wenn du nur Airbnb nutzt, könnte dieses Tool eine Option für dich sein. Letztendlich können wir aber nicht empfehlen, es zu nutzen, da es den falschen Anreiz setzt. Denn die Immobilie auf Airbnb wird dann nur günstiger als die Konkurrenz angeboten oder im Vergleich zu anderen Plattformen. Hier geht es demnach nicht um die Optimierung, sondern nur um das gegenseitige Unterbieten. Das lässt natürlich auf lange Sicht eher Geld liegen. Im Gegensatz dazu sind alle anderen Tools plattformunabhängig und sorgen letztendlich für eine viel höhere Marge und damit mehr Einnahmen für die Vermieter.

Dynamische Preisgestaltung – unsere Empfehlung

Es gibt nicht das eine perfekte Tool für alle. Am Ende kommt es auf deine Bedürfnisse und deine Situation an. Wie auch immer deine Entscheidung ausfällt, die Dynamic Pricing Plattform muss zu dir und deinem Portfolio passen. Es hängt von deinen Bedürfnissen und Wünschen ab. Dabei ist es entscheidend, wie viel du selbst entstellen möchtest und wie viele Daten in deiner Region von den Tools bereits genutzt werden. Hugo betreibt seine Units schon lange in Portugal und hat alle Plattformen, die es auf dem Markt gibt, ausprobiert.

Jetzt 14 Tage testen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder (*)

Kommentar hinzufügen *

Name *

E-Mail *

Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.