14 Tage kostenlos testen

Ferienhaus selber vermieten, Vermietungsagentur oder Ferienhaus selber vermieten

Vermietungsagentur oder Ferienhaus selber vermieten

April 18th, 2016 Posted by Vermieter-Infos 0 thoughts on “Vermietungsagentur oder Ferienhaus selber vermieten”

Die Digitalisierung und das Internet verändern unser Leben in allen Bereichen. Vor 10 Jahren kannte noch keiner Airbnb. Es gab vereinzelte Buchungsseiten, aber der Anteil an Buchungen die online gebucht wurden, war sehr sehr gering. Seitdem hat sich viel geändert.

 

Mehr als die Hälfte aller Übernachtungen in Ferienwohnungen werden online gebucht. Das ist der Hauptgrund dafür, warum heute jeder mit ein bisschen Zeitaufwand und gutem Willen in der Lage ist, Mieter für seine Ferienwohnung zu finden.

 

 

Dennoch vertrauen immer noch viele Vermieter auf die Zusammenarbeit mit Vermietungsagenturen. In erster Linie, weil diese schon immer alles machen und weil es so viel bequemer ist als sich um alles kümmern zu müssen. Dabei wissen Vermieter gar nicht wie viel oder wenig Arbeit es ist, die Vermietung selber zu organisieren.

 

Agenturvermietung

 

Ich habe meine Ferienwohnung an der Nordsee auch jahrelang durch eine Agentur vermieten lassen. Über meine Erfahrunge schreibe ich in diesem Blogbeitrag. Wenn ihr in einer ähnlichen Situation seid, kann ich euch vielleicht die Entscheidung erleichtern und wichtige Hinweise geben.

 

Also erst einmal die Ausgangslage beschreiben: Die regionale Agentur hat meine und ca. 100 weitere Objekte in Ostfriesland vermietet. Ich wohne 5 Stunden weit weg und hatte auch ehrlich gesagt wenig Lust mich mit Vermietung zu beschäftigen.

 

 

Trotzdem war ich nicht zufrieden mit der Agentur. Ich hatte ständig das Gefühl, dass die Kosten zu hoch und die Einnahmen zu niedrig waren. Natürlich arbeiten Agenturen nicht in allen Punkten immer ganz transparent. Deshalb bin ich mir bis zuletzt nicht ganz sicher mit meiner Meinung. Das ganze war eher so ein ständiges Gefühl der Unzufriedenheit, das es jetzt zu beweisen gilt.

 

 

Software zur Verwaltung von Ferienwohnungen

 

Selber vermieten

 

So kam ich für mich zu dem Entschluss, das ganze selber in die Hand zu nehmen. Das wichtigste war einen Überblick zu bekommmen, was alles erledigt werden muss. Einige Sachen hatte ich am Anfang vergessen oder unterschätzt. Ist die Liste aber erst einmal komplett, kann man sich bequem daran abarbeiten. Bei mir unterteilen sich alle Aufgaben in zwei Hauptbereiche:

 

Verwaltung

Bei mir war es so, dass die Agentur auch die Verwaltung übernommen hat. Für mich absolutes Neuland. Die Tatsache, dass ich in Berlin lebe, die Wohnung an der Nordsee ist, macht es nicht leichter: Internet, Kurbeiträge, Rasenpflege, Reinigung, Schlüsselübergabe, Müll- und Hausmeisterservice aus der Ferne zu organisieren sind nicht so einfach. Ich werde nach und nach für alle Punkte eigene Beiträge schreiben, um euch eine Hilfe zu geben, wenn ihr selber vor diesen Herausforderungen steht.

 

   Jetzt 30 Tage kostenfrei testen

 

Vermarktung

Es ist natürlich nicht einfach Gäste zu finden. Die Agentur hat die Vermietung über viele Jahre gemacht. Da ich keine Einsicht in Gastdaten hatte, kann ich nicht auf Stammkunden zählen. Es gilt von null an zu starten. Umso mehr Aufwand musste ich betreiben.


Fotos: Eine kurze Online-Recherche führte mich zu einer Fotografin vor Ort, die Erfahrung in diesem Gebiet hatte. Für 160 EUR netto bekomme ich 30 Fotos. Wichtig ist hier: Achtet darauf, diese inkl. aller Rechte zu kaufen, damit ihr damit wirklich machen könnt, was ihr wollt.


Buchungsportale: Mit den neuen Fotos konnte dann die Wohnung inseriert werden. Mithilfe von Smoobu erkannte ich schnell, wo es sich lohnt zu inserieren. Auch vor der Pflege der Belegungskalender habe ich dank Smoobu keine Angst mehr. Also entschlosss ich mich, direkt Nägel mit Köpfen zu machen und inseriere meine Wohnung auf sechs Buchungskanälen. Die Aufwände waren unterschiedlich. Auch hier werde ich später meine Erfahrungen detaillierter beschreiben.


Internetseite: Ich will natürlich auch über die eigene Internetseite Buchungen generieren. Meine Priorität waren aber die Buchungsportale, da ich mir dadurch schneller Gäste erhoffe. Wenn die Smoobu-Vermieterhomepage demnächst startet, werde ich in diesem Zuge meine eigene Internetseite erstellen lassen.


Preise: Wie gesagt hatte ich immer das Gefühl, meine Wohnung unter Wert zu vermieten. Also habe ich jetzt die Preise spürbar angehoben. Ich habe überall den selben Preis inseriert und nur die Provision und die Kosten für den jeweiligen Buchungskanal addiert. Dadurch erhoffe ich mir, den Wettbewerb unter den Buchungskanälen anzuregen, damit ich nie von einem Kanal gänzlich abhängig bin.

 

Fazit

Natürlich war das ganze etwas aufwändig. Ich habe mich zum ersten mal ausführlich mit der Wohnung in allen Belangen gekümmert. Ich habe jetzt das Gefühl wieder selber Herr der Lage zu sein. Die ersten Buchungen kamen schon nach wenigen Tagen. Zu viel besseren Preisen als vorher. Dank Smoobu und meinem Team vor Ort habe ich inzwischen richtig Spaß mit der Vermietung und kann nur jedem empfehlen, selber die Vermietung in die Hand zu nehmen!

 

 

   Jetzt 30 Tage kostenfrei testen

 

Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.