14 Tage kostenlos testen

Insolvenz Gloveler, Gloveler meldet Insolvenz an. Was bedeutet das für Vermieter?

Gloveler meldet Insolvenz an. Was bedeutet das für Vermieter?

September 29th, 2016 Posted by Vermieter-Infos 0 thoughts on “Gloveler meldet Insolvenz an. Was bedeutet das für Vermieter?”
Paukenschlag im Markt der Online-Vermietung! Der Karlsruher Airbnb-Wettbewerber Gloveler hat heute Insolvenz angemeldet. Ein großer Rückschlag für die deutsche Vermietungsbranche und die Sharing-Economy im Allgemeinen. Wer jetzt Spekulationen über die Gründe der Insolvenz erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Ich kenne nur die Infos aus den öffentlichen Meldungen. Diese zu suchen dürfte jeder selbst hinbekommen. Ich hoffe lediglich, dass die überambitionierten politischen Regulierungen der letzten Monate - vor allem des Berliner Senats - nicht das Todesurteil für Gloveler bedeuteten. Diese Regulierungen schaffen weder mehr Wohnraum noch sonst irgendwas. Sie sorgen nur dafür, dass Reisen teurer wird und Wohnungen leer stehen. Das haben inzwischen auch die ersten Gerichte bestätigt und weitere Urteile werden meiner Meinung nach folgen. Hoffentlich noch pünktlich für Gloveler und andere Portale! Ich möchte aber im Folgenden wie immer die Belange der Vermieter ansprechen: Was erwartet die betroffenen Vermieter? Welche Alternativen gibt es? Handeln oder abwarten?  

Ich vermiete auf Gloveler. Was bedeutet das für mich?

Für Vermieter auf Gloveler ändert sich im Grunde genommen erst einmal wenig. Ab dem Zeitpunkt der Insolvenz gibt es in Deutschland gewisse Absicherungen, die den laufenden Betrieb, die Sanierung und Weiterführung des Unternehmens sicherstellen sollen. Der Insolvenzverwalter wird schon dafür sorgen, dass die Vermieter keine Risiken zu befürchten haben. Alles andere wäre unverantwortlich und würde wahrscheinlich schnell zum sofortigen Aus führen. Spannender ist die Frage, was mit Vermietern passiert, die vor dem Anmelden der Insolvenz Forderungen hatten. Zum Beispiel wenn der Gast die Miete bereits gezahlt, Gloveler diese aber noch nicht an den Vermieter weitergeleitet hat. In diesem Fall fällt dieser Betrag eventuell in die Insolvenzmasse. Das bedeutet, dass man diese Forderung nur in Höhe einer sogenannten Insolvenzquote zurückerhält. Mir sind noch keine Fälle bekannt, in denen Vermieter auf Geld von Gloveler warten. Allerdings sollte man Zahlungsströme aus den letzten Septembertagen sehr genau kontrollieren.

Welche Alternativen habe ich?

Neben Gloveler gibt es noch weitere Vermietungsportale, die sich auf die Vermittlung privater Unterkünfte spezialisiert haben. Der größte Wettbewerber ist sicherlich Airbnb. Aber auch Housetrip, 9flats und Wimdu sind sehr gute Alternativen wenn es um privaten Wohnraum geht. Sollte es sich um eine richtige Ferienwohnung handeln gibt es noch ein paar mehr Möglichkeiten. Viele Gäste und viel Umsatz versprechen die großen Portale wie Booking.com, Expedia oder Tripadvisor. Grundsätzlich macht es aus meiner Sicht immer Sinn sich auf mehreren Portalen anzumelden. Einerseits erreicht man dadurch viel mehr Gäste und andererseits verhindert man dadurch Abhängigkeiten von einzelnen Portalen, sodass man in solchen Insolvenzfällen weniger davon betroffen ist. Damit man zwischen den ganzen Buchungen auf den verschiedenen Buchungsportalen nicht den Überblick verliert, lohnt sich unsere Vermarktungs- und Verwaltungssoftware von Smoobu. Smoobu bietet nicht nur einen schnellen Überblick über die aktuelle Vermietungssituation, sondern synchronisiert auch noch die Belegungskalender auf den einzelnen Portalen.

Was tun? Handeln oder abwarten?

Sowohl als auch. Erstens finde ich ein gewisses Maß an Loyalität sehr gut. Wenn man in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Gloveler gemacht hat und viele Mieter über dieses Portal gefunden hat, dann sollte man auch in schlechten Zeiten diesem Dienstleister treu bleiben. Dass das Team von Gloveler einen guten Service liefert, bestätigen verschiedene Tests und viele tausend Kunden. Also ist eine Löschung des Inserats jetzt auf jeden Fall nicht zu empfehlen, da wie gesagt ab jetzt ein Gläubigerschutz besteht. Dennoch sollte man handeln. Abhängigkeiten sind für keinen Vermieter gut. Man sollte nie von einem Portal oder sonst was abhängig sein. Langfristiger Erfolg hat der unabhängige Vermieter, der seine Geschäfte selber im Blick hat und Buchungen von überall herbekommt. Sollte das nicht der Fall sein, sollte man sich immer breiter aufstellen. Für diesen Fall habe ich im Artikel einige Alternativen genannt.

Fazit

Wir von Smoobu wollen, dass Vermietung Spaß macht! Dennoch möchten wir nach den Mega-Übernahmen und den ganzen freudigen Nachrichten der letzten Monate nicht die negativen Meldungen verschweigen. Die Marktentwicklung ist weiterhin sehr spannend und interessant. Eine Konzentration auf 1-2 große Kanäle ist nicht gut für die vielen Vermieter, deshalb wäre es schade, wenn eines der kleineren Portale verschwinden würde. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Gloveler mit dem Insolvenzverwalter eine Lösung findet, die das bestmögiche für das Unternehmen und die dort vertretenden Vermieter bedeutet. Fabian PS: Ich versuche den Artikel upzudaten, sobald es Neuigkeiten gibt. Erfahrungen von Betroffenen höre ich gerne, kommentiert oder mailt mir einfach.
Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.