14 Tage kostenlos testen

Airbnbs neue Gebührenstruktur für Professional Hosts - Host Only Fee Modell, Airbnbs neue Gebührenstruktur für Professional Hosts – Host Only Fee Modell

Airbnbs neue Gebührenstruktur für Professional Hosts – Host Only Fee Modell

Oktober 8th, 2020 Posted by Unkategorisiert 3 thoughts on “Airbnbs neue Gebührenstruktur für Professional Hosts – Host Only Fee Modell”

Wahrscheinlich hast auch du schon davon gehört?! In Foren, auf Facebook etc. ein heiß diskutiertes Thema!

Airbnb stellt "Professional Hosts" auf das "Host Only Fee" Modell um und damit auf 14-16% Gesamtprovision.
Zu Allererst: Wir sind große Fans. Es wird einfacher, transparenter und die Gesamtgebühren fallen.

Wieso fallen die Gebühren im Gesamten?
"Host Only Fee" Modell Gesamtgebühren < Host Fee + Guest Fee

Wie und wann werde ich Professional Host?
Sobald du dich über einen Channel Manager wie Smoobu an Airbnb anbindest. Eine automatische Umstellung erfolgt am 07.12. bei Anbindung.

Was ändert sich in der Darstellung?
Die Service Fee wird entfernt, dementsprechend gegenüber dem Gast nicht mehr dargestellt. Damit wird es zudem einfacher über alle Buchungsportale Preise einzustellen. Volle Transparenz für Gast und Gastgeber.

Was solltest du tun?
Passe deine Preise so an, dass du die 15% in deinen Gebühren einrechnest. Wie bei booking.com oder Expedia. Ganz einfach über Smoobu z.B. 15% Aufschlag einstellen. Channel Management wird einfacher.

Was ist das Ergebnis?
17% mehr Buchungen über Airbnb bei gleichbleibendem Nettoergebnis für dich und in fast allen Fällen niedrigeren Kosten für den Gast. So eine Airbnb Analyse

Jetzt Smoobu einrichten und Airbnb verbinden!

Wie funktioniert das Ranking mit dem neuen Preismodell?
Airbnb hat sein Ranking nach der Suche dahingehend angepasst, dass immer der Gesamtpreis incl. Service Fee angezeigt wird. Es wird nicht mehr der Standardpreis angezeigt. Daher entstehen keine Nachteile in der ersten Preisübersicht, nur der Vorteil, dass in der Endübersicht keine Service Fee erhoben wird. Hier dazu Screenshot.

Neues Host only Fee Model (keine Service Fee)

Altes Split Model mit Service Fee

Der Preis in der Suche unterscheidet sich nicht, es wird grundsätzlich der Gesamtpreis angezeigt.

Wir haben das untersucht. An einem unserem eigenen Listings ist zu sehen, dass ab dem Zeitpunkt als Airbnb die Preise als Gesamtpreise anzeigt die Sichtbarkeit des Host Only Models gestiegen ist, gleich dem Split Fee Model. Dieses Listings war seit Anfang an auf dem Host Only Fee Model. Hier zu sehen September / Oktober 2020.

Kann Smoobu an dem Modell etwas ändern?
Nein können wir nicht. Dies ist eine Vorgabe von Airbnb für alle Gastgeber, die an jegliche Channel Manager angebundene Unterkünfte listen.

Hier klicken um detailliertes Dokument und Erklärungen von Airbnb einzusehen

Jetzt dem Professional Host Model anschließen und sicherstellen die richtige Preisstruktur einzurichten. Je früher du umstellst, desto besser.

Bei Fragen meldet euch bei Airbnb zum "Host Fee Modell" oder auch gerne zu uns wenn es um Smoobu Themen gibt.

Wir haben unsere Einheiten schon alle seit langer Zeit umgestellt und können die Ergebnisse bestätigen.
Gerade zu Covid Zeiten extrem hilfreich.

So änderst du das Modell schon jetzt: https://bit.ly/30Go2pW

Viele Grüße aus Berlin,
Philipp

PS: Schon unser komplett neu designtes Buchungstool entdeckt für deine eigene Webseite?
Jetzt individualisierbar! Hier live Kundenbeispiele:

https://www.boatels.co.uk/reservation-enquiry
https://costebelleconciergerie.com/locataires/
https://aupieddumontblanc.fr/reserver/

3 thoughts on “Airbnbs neue Gebührenstruktur für Professional Hosts – Host Only Fee Modell”

  1. Ulf Rademaker sagt:

    Wenn der Smoobu Preis der Netto-Preis sein soll, muss der Smoobu Aufschlag etwas höher sein als die Portalgebühr, da die Gebühren vom Basispreis + Aufschlag berechnet werden.

    Bei 15% Gebühren müsste der Smoobu Aufschlag also 18% betragen.

    EUR 50 * 1.18 = EUR 59.00
    EUR 59 * 0.85 = EUR 50.15

  2. Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

    1. Philipp Reuter sagt:

      Freut uns zu hören, dass es dir gefällt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.